anwenderreportage

Blechbearbeitung ohne Kompromisse

Bystronic-Gesamtpaket aus neuer Abkantpresse, Fiberlaser und Software macht Valenta noch schlagkräftiger: Mit der Inbetriebnahme einer neuen Fiberlaserschneidmaschine von Bystronic startete Valenta Metall Anfang 2019 eine Investitionsoffensive in die Modernisierung seiner Blechfertigung. Nun legte das Unternehmen mit einer neuen Abkantpresse nach, mit der auch die Abläufe beim Biegen deutlich vereinfacht werden konnten. Im perfekten Zusammenspiel der neuen Maschinen und der leistungsstarken Softwarelösungen BySoft7 und Plant Manager von Bystronic verfügt Valenta Metall bei den Prozessschritten Laserschneiden und Biegen nun über eine digital vernetzte Fertigungslandschaft, in der der Tiroler Metallbau- und Lohnfertigungsbetrieb schnell und überaus effizient vom Auftragseingang zum fertigen Blechteil gelangt – egal ob Einzelstück oder Großserien. Von Ing. Norbert Novotny, x-technik

Mit der neuen Bystronic-Abkantpresse mit 250 t Presskraft und 3 m Biegelänge konnten die Fertigungsmöglichkeiten bei Valenta Metall deutlich ausgebaut werden. (Bilder: x-technik)

Mit der neuen Bystronic-Abkantpresse mit 250 t Presskraft und 3 m Biegelänge konnten die Fertigungsmöglichkeiten bei Valenta Metall deutlich ausgebaut werden. (Bilder: x-technik)

Shortcut

Aufgabenstellung:
Vernetzte Fertigungslandschaft beim Laserschneiden und Abkanten.

Lösung:
Bystronic-Gesamtlösung mit Fiberlaserschneidmaschine ByStar Fiber, Abkantpresse Xpert 250 und Software BySoft 7 inklusive Plant Manager.

Nutzen:
Wesentlich breiteres Anwendungsspektrum; deutliche Reduktion des Arbeitsaufwands in der Auftragsabwicklung, Produktivitätssteigerung in der Blechfertigung.

Seit der Firmengründung im Jahr 1964 hat sich die Valenta Metall GmbH in Fieberbrunn (T) vor allem als Spezialist für besonders knifflige Aufgaben im Metallbau für Gewerbe- und Privatkunden etabliert. „Egal ob ein einfaches Treppengeländer, Schwarzstahlteile für den Innenausbau oder komplexe Metallkonstruktionen inkl. Verglasung – eines haben unsere Projekte gemein: Metall, in allen seinen Facetten und Arten. Dabei sind ausgefallene Ideen und Entwürfe für uns kein Hindernis, sondern eine Herausforderung“, erläutert Ing. Stefan Valenta, geschäftsführender Gesellschafter von Valenta Metall.

Aufgrund einer effizienten CAD-Planungsabteilung, der Herstellung der Konstruktionsteile im Haus und der eigenen Endmontage können die Tiroler eine reibungslose Projektumsetzung gewährleisten. Außergewöhnliche Bauprojekte beispielsweise in hochalpinen Lagen wie etwa das futuristische Gipfelhaus Top Mountain Star am Wurmkogel in Hochgurgl, an besonders exponierten Stellen wie die Aussichtsplattform Koralle auf der Steinplatte (T) oder technisch anspruchsvolle Hochbauten wie am BMW-Gebäude in München sind ein klarer Beweis für den kompromisslosen Einsatz von Valenta.

Mit der neuen Bystronic-Abkantpresse mit 250 t Presskraft und 3 m Biegelänge konnten die Fertigungsmöglichkeiten bei Valenta Metall deutlich ausgebaut werden. (Bilder: x-technik)

Mit der neuen Bystronic-Abkantpresse mit 250 t Presskraft und 3 m Biegelänge konnten die Fertigungsmöglichkeiten bei Valenta Metall deutlich ausgebaut werden. (Bilder: x-technik)

Ing. Stefan Valenta
geschäftsführender Gesellschafter von Valenta Metall GmbH

„Dank der Gesamtlösung von Bystronic verfügen wir bei den Prozessschritten Laserschneiden und Biegen nun über eine durchgängig digital vernetzte Fertigungslandschaft, in der wir schnell und überaus effizient vom Auftragseingang zum fertigen Blechteil gelangen – egal ob Einzelstück oder Großserien.“

Lohnfertigung in höchster Qualität

„Ungeachtet der Komplexität und des Umfanges legen wir stets einen besonders hohen Wert auf bestmögliche Qualität sowie verlässliche und schnelle Auftragsabwicklung“, bringt es Stefan Valenta auf den Punkt. So auch in der Lohnfertigung von hochpräzisen Laserschneid- und Blechkantteilen sowie Komponenten und Baugruppen für den Maschinen- und Anlagenbau. „Aufgrund effizienter Datenübernahme- und Planungsprozesse, flexibler Fertigungsprozesse in Verbindung mit modernen Maschinen und langjähriger Erfahrung, können wir selbst komplexeste Lohnfertigungsaufträge überaus rasch erledigen“, versichert der Geschäftsführer.

Das gelte vor allem seit Anfang 2019, als Valenta in die Modernisierung der Blechfertigung investierte. Dafür wurden zunächst zwei bereits in die Jahre gekommene CO2-Laserschneidmaschinen von Bystronic durch eine neue Fiberlasermaschine ByStar Fiber mit 6 kW Laserleistung ersetzt. Um noch schlagkräftiger zu werden, legten die Tiroler kürzlich noch einmal nach und tauschten zwei ebenfalls ältere Abkantpressen gegen eine Xpert 250 von Bystronic.

Dank des perfekten Zusammenspiels der beiden neuen Maschinen und der leistungsstarken Softwarelösungen BySoft7 und Plant Manager von Bystronic konnten die Abläufe in der Blechbearbeitung nochmal deutlich vereinfacht werden. „Wir verfügen bei den Prozessschritten Laserschneiden und Biegen nun über eine digital vernetzte Fertigungslandschaft, in der wir schnell und überaus effizient vom Auftragseingang zum fertigen Blechteil gelangen – egal ob Einzelstück oder Großserien“, so Stefan Valenta. Der damit verbundene hocheffiziente Workflow garantiert Kunden von Valenta eine äußerst schnelle Angebotslegung, kürzeste Lieferzeiten und maximale Ausfallsicherheit.

Die hohe Teilequalität und Präzision des Fiberlasers können nun auch beim Biegen ab dem ersten Teil exakt umgesetzt werden.

Die hohe Teilequalität und Präzision des Fiberlasers können nun auch beim Biegen ab dem ersten Teil exakt umgesetzt werden.

Siegfried Hofer
Area Sales Manager bei Bystronic Austria

„Es ist am Markt noch gar nicht richtig durchgedrungen, dass der Fiberlaser auch Messing oder Kupfer in höchster Qualität schneidet. Die Gefahr von möglichen Rückreflektionen und somit beim Schneiden von Buntmetallen großen Schaden bis in den Laserresonator hinein zu verursachen, kann mit dem Fiberlaser völlig ausgeschlossen werden.“

Durchgängig vernetzt

Mit der neuen Abkantpresse mit 250 t Presskraft und 3 m Biegelänge konnten die Fertigungsmöglichkeiten bei Valenta Metall deutlich ausgebaut werden. „Ausgestattet mit einer reaktiven, dynamischen Bombierung sowie hydraulischen Werkzeugklemmung und einer Huberhöhung von 300 mm erfüllt die Xpert 250 alle Ansprüche einer flexiblen und hochpräzisen Teilefertigung und ermöglicht vor allem ein sehr breites Anwendungsspektrum“, zeigt sich der Geschäftsführer zufrieden. Und Siegfried Hofer, Area Sales Manager bei Bystronic Austria, ergänzt: „Aufgrund ihrer Echtzeitkompensationssysteme wie Ständerauffederungskompensation und Pressdrucksteuerung, Werkzeugüberlastschutz und Materialdickenmessung bietet die Maschine höchste Wiederholgenauigkeit.“

Darüber hinaus ist die Abkantpresse mit dem Winkelmesssystem LAMS mit automatischer Winkelkorrektur ausgestattet. „Wesentlich ist für uns, dass die hohe Teilequalität und Präzision des Fiberlasers durchgängig auch beim Biegen ab dem ersten Teil exakt umgesetzt werden kann“, verdeutlicht Stefan Valenta. Um außerdem eine Erleichterung für das Abkantpersonal zu schaffen, verfügt die Xpert 250 über eine Biegehilfe für großflächige Teile sowie den Optical Bending Guide für schnelles Rüsten vor allem beim Stationenbiegen.

Warum auch beim Biegen erneut eine Maschine von Bystronic gewählt wurde, liegt für den Geschäftsführer auf der Hand: „Die überaus leistungsstarke Bystronic-Programmiersoftware BySoft 7 ermöglicht es uns endlich, alle Maschinen beim Laserschneiden und Abkanten digital anzusteuern. Zuvor mussten bei einer der alten Pressen die Parameter noch händisch eingegeben werden. Dadurch konnten wir den Zeitaufwand in der Auftragsabwicklung enorm reduzieren.“ Begeistert ist Stefan Valenta außerdem von der hohen Intelligenz, die hinter der durchgängigen Gesamtlösung der Software steht: „Wie die Softwaretools dabei einen unterstützen, von der Zeichnung zum fertigen, perfekten Teil zu gelangen, ist herausragend.“

Dank einer Huberhöhung von 300 mm erfüllt die Xpert 250 alle Ansprüche einer flexiblen Teilefertigung und ermöglicht ein sehr breites Anwendungsspektrum.

Dank einer Huberhöhung von 300 mm erfüllt die Xpert 250 alle Ansprüche einer flexiblen Teilefertigung und ermöglicht ein sehr breites Anwendungsspektrum.

Infos zum Anwender

Seit 1964 ist der Name Valenta mit Metallbau und Metallverarbeitung auf höchstem Niveau verbunden. Durch die langjährige Erfahrung in der Blechbearbeitung hat sich das Unternehmen längst am Markt etabliert. Die intensive und detaillierte Planung im Zusammenhang mit innovativer Verarbeitung ermöglicht eine effiziente Projektumsetzung. Ungeachtet der Komplexität und des Umfanges legt das Team von Valenta Metall stets einen besonders hohen Wert auf kompromisslose Qualität und verlässliche Auftragsabwicklung. (Bild: Foto Jöbstl)

Fiberlasertechnologie erweitert Möglichkeiten

Selbstverständlich trägt auch die neue Fiberlaserschneidmaschine von Bystronic einen wesentlichen Teil dazu bei, dass die Fieberbrunner ihr Leistungsportfolio deutlich erweitern und die Prozesse in der Blechbearbeitung optimieren konnten. Denn die ByStar Fiber 3015 mit 6 kW-Laserleistung schneidet Stahl bis 25 mm, Aluminium und Edelstahl bis 30 mm sowie Messing bis 15 mm und Kupfer bis 12 mm in durchgehend hervorragender Schnittqualität. „Dank der Fibertechnologie können wir auch noch so ausgefallene und anspruchsvolle Wünsche unserer Kunden erfüllen. Vor allem bei Buntmetallen wie etwa Messing und Kupfer herrscht derzeit eine verstärkte Nachfrage“, so Valenta.

„Es ist am Markt noch gar nicht richtig durchgedrungen, dass mit dem Fiberlaser Messing oder Kupfer in höchster Qualität geschnitten werden können. Mit der CO2-Technologie war es aufgrund von möglichen Rückreflektionen noch mit großem Risiko verbunden, beim Schneiden von Buntmetallen einen Schaden bis in den Laserresonator hinein zu verursachen. Diese Gefahr ist mit dem Fiberlaser völlig ausgeschlossen. In den erwähnten Materialstärken ist eine alternative Bearbeitung mit dem teuren Wasserstrahlschnitt nicht mehr notwendig“, bemerkt Hofer.

Die ByStar Fiber 3015 mit 6 kW-Laserleistung schneidet Stahl bis 25 mm, Aluminium und Edelstahl bis 30 mm sowie Messing bis 15 mm und Kupfer bis 12 mm in hervorragender Schnittqualität.

Die ByStar Fiber 3015 mit 6 kW-Laserleistung schneidet Stahl bis 25 mm, Aluminium und Edelstahl bis 30 mm sowie Messing bis 15 mm und Kupfer bis 12 mm in hervorragender Schnittqualität.

Prozesssicher im vollautomatischen Betrieb

Für einen vollautomatischen Betrieb ist die Maschine an ein Hochregallager mit rund 150 Tonnen Blechmaterial angebunden. „Wir haben für alle Fälle stets unseren gesamten Bedarf an Standardblechen lagernd. Das ist mit ein Grund, warum wir so flexibel und schnell in der Auftragsabwicklung reagieren können“, meint Stefan Valenta. Die kompakte Automatisierungslösung ByTrans Cross von Bystronic sorgt für die automatische Be- und Entladung der Laserschneidmaschine. „Die kurzen Ladezyklen bewegen viel und entlasten den Bediener enorm. Darüber hinaus gewährleistet das System auch eine materialschonende Entnahme von Großteilen, die sortenrein auf einer eigenen Palette abgelegt werden. Das Restblech wird dabei automatisch nach unten entsorgt“, ergänzt er.

Auch Geisterschichten bewerkstelligt die ByStar Fiber mit Bravour. Denn neben einem automatischen Düsenwechsler verfügt das Laserschneidsystem über den sogenannten Observer, einer webbasierten und kameragestützten Fernüberwachung, die den Anwender über den aktuellen Betriebszustand seiner Anlage und den Fortgang der aktuellen Auftragsbearbeitung informiert. „Dadurch behalten wir auch im mannlosen Betrieb den Zustand der Anlage im Auge und können so Produktionsunterbrüche schnell erkennen und mögliche Schäden verhindern“, ist der Geschäftsführer von der hohen Prozesssicherheit begeistert. Weitere Features wie das Detection Eye, das die exakte Position der aufgelegten Blechtafel in nur wenigen Sekunden erkennt und Power Cut, mit dem eine besonders feine Schnittoptik auch bei dickem Material erreicht wird, stellen eine hervorragende Teilequalität in höchster Verarbeitungsgeschwindigkeit sicher. „Im Vergleich zu den beiden zuvor eingesetzten CO2-Anlagen blockieren wir uns mit dem neuen Fiberlaser nicht mehr selbst. Staus beim Laserschneiden gehören der Vergangenheit an“, bringt es Stefan Valenta auf den Punkt.

Die kompakte Automatisierungslösung ByTrans Cross von Bystronic sorgt für die automatische Be- und Entladung der Laserschneidmaschine.

Die kompakte Automatisierungslösung ByTrans Cross von Bystronic sorgt für die automatische Be- und Entladung der Laserschneidmaschine.

Plant Manager gewährleistet smarte Fertigung

Einen weiteren großen Schritt in Richtung digitale Blechfertigung machte der Metallbaubetrieb mit der Implementierung des Plant Managers von Bystronic. „Verknüpft mit unserem ERP-System werden die Aufträge in den Plant Manager eingespielt. Dieser regelt den gesamten Prozess automatisch: Er generiert die materialoptimierten Schneidpläne, optimiert dadurch die Schneidzeiten und überwacht die Termine. Seit dem Einsatz des Plant Managers konnten wir den Arbeitsaufwand in der Arbeitsvorbereitung nochmal deutlich reduzieren. Diese optimierte Auftragsabwicklung sichert uns eine hochproduktive und wirtschaftliche Fertigung“, freut sich der Geschäftsführer.

Das zusätzlich verwendete Produktionsüberwachungssystem ByCockpit sorgt für absolute Transparenz in der Blechfertigung. Die Live-Monitoring-App erfasst dabei alle Prozesse der Maschinen, wertet sie aus und liefert Statusberichte. „Heutzutage ist es wichtig, auf einen Blick zu wissen, wie die Maschinen performen. Mit den umfangreichen Auswertungen zur Maschinenauslastung, Fertigungseffizienz oder Materialperformance werden uns auf schnellstem Weg Möglichkeiten aufgezeigt, unsere Fertigung noch effizienter zu gestalten“, so Stefan Valenta.

Vernetzte Blechfertigung erfolgreich umgesetzt (v.l.n.r.): Stefan Valenta, Josef Valenta und Siegfried Hofer (Bystronic).

Vernetzte Blechfertigung erfolgreich umgesetzt (v.l.n.r.): Stefan Valenta, Josef Valenta und Siegfried Hofer (Bystronic).

Energiebedarf deutlich gesenkt

Mit der Inbetriebnahme der beiden neuen Maschinen von Bystronic wurde nicht nur die Produktionsleistung erhöht, auch der Energiebedarf konnte darüber hinaus beachtlich gesenkt werden. „Selbst an bedeckten Tagen ist unsere 840 m2 große, 139 kWp starke Solaranlage im Stande, den Großteil unseres Energiebedarfes zu produzieren“, stellt der Geschäftsführer fest.

Valenta Metall GmbH in Fieberbrunn (T). (Bild: Foto Jöbstl)

Valenta Metall GmbH in Fieberbrunn (T). (Bild: Foto Jöbstl)

Kompetenter und verlässlicher Support

Bereits im Jahr 1995 investierte Valenta Metall in eine erste Laserschneidmaschine von Bystronic. „In diesen 25 Jahren hat uns Bystronic stets aufgrund seiner innovativen Technologieführerschaft überzeugt. Zudem wissen die Leute von Bystronic Österreich einfach, wovon sie sprechen – von der Geschäftsführung, den Softwarespezialisten bis hin zu den Servicetechnikern. Aufgrund des überaus kompetenten und verlässlichen Supports fühlen wir uns bei Bystronic gut aufgehoben“, ist Valenta abschließend voll des Lobes.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land