branchengeschehen

WIFI in the house

WIFI Firmen-Intern-Training – Frisches Wissen frei Haus geliefert: Jedes Unternehmen ist individuell, verfügt über eigene Prozesse und eine eigene Kultur. Das WIFI Firmen-Intern-Training (FIT) geht darauf ein und bietet für Unternehmen maßgeschneiderte, firmeninterne Weiterbildungen. Egal ob Seminare, Kurse oder Lehrgänge- egal ob am eigenen Firmenstandort, im WIFI OÖ oder mittels e-learning. Wie das FIT Unternehmen dabei unterstützen kann, Aus- und Weiterbildungsziele für ihre Mitarbeiter zu erreichen, schildert uns DI (FH) Werner Philipp, Leiter des WIFI Firmen-Intern-Trainings. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik

Das WIFI FIT ist spezialisiert auf den maßgeschneiderten, praxisnahen Wissenstransfer für Unternehmen aller Größen. Unsere Expertise reicht vom innerbetrieblichen Training und Coaching der Mitarbeiter bis hin zum umfassenden Personalentwicklungskonzept.

DI (FH) Werner Philipp, Leiter des WIFI Firmen-Intern-Trainings

Das WIFI FIT ist spezialisiert auf den maßgeschneiderten, praxisnahen Wissenstransfer für Unternehmen aller Größen. Unsere Expertise reicht vom innerbetrieblichen Training und Coaching der Mitarbeiter bis hin zum umfassenden Personalentwicklungskonzept. DI (FH) Werner Philipp, Leiter des WIFI Firmen-Intern-Trainings

Worauf ist das WIFI FIT spezialisiert?

Das WIFI FIT ist spezialisiert auf den maßgeschneiderten, praxisnahen Wissenstransfer für Unternehmen aller Größen. Der Fokus liegt darauf, mit dem Kunden Weiterbildungs- und Qualifizierungsprogramme für ihre Mitarbeiter zu erarbeiten, die dann vor Ort direkt in den Unternehmen in gewohnter Umgebung oder auch an den WIFI-Standorten umgesetzt werden.

Unser Angebot richtet sich voll und ganz nach dem Bedarf der Unternehmen. Die Firmen geben uns ihren Schulungsbedarf bekannt. Wir machen daraus Kurse, die exakt auf die firmeninternen Anforderungen und Gegebenheiten abgestimmt sind. Unsere Expertise reicht dabei vom innerbetrieblichen Training und Coaching der Mitarbeiter bis hin zum umfassenden Personalentwicklungskonzept.

Das WIFI FIT-Kursangebot in der Schweißtechnik reicht von Basisausbildungen und fortgeschrittenen Spezialausbildungen bis hin zur Ausbildung von Schweißaufsichtspersonal wie IWS, IWT und IWE. (Bilder: WIFI)

Das WIFI FIT-Kursangebot in der Schweißtechnik reicht von Basisausbildungen und fortgeschrittenen Spezialausbildungen bis hin zur Ausbildung von Schweißaufsichtspersonal wie IWS, IWT und IWE. (Bilder: WIFI)

Wird aufgrund der Corona-Krise aktuell e-learning verstärkt nachgefragt?

Aktuell wird unser e-learning-Angebot über Zoom, Microsoft Teams o.ä. schon mehr als zuvor, jedoch immer noch selten, genutzt. Fest steht auch, dass die Zukunft der Wirtschaft digital ist. Allerdings gibt es zahlreiche Schulungsaufgaben, die sich nur schwierig digital lösen lassen und bei denen ein Face-to-Face-Unterreicht besonders wichtig ist – wie beispielsweise Schweißkurse oder -prüfungen.

Unsere Kunden setzen auch in dieser Zeit auf Präsenztraining. Dafür achten wir sowohl in den Räumen des WIFI als auch bei den Firmen vor Ort penibelst auf die Einhaltung sämtlicher Sicherheitsbestimmungen.

Die Aufgabe der Trainer ist es, Kursteilnehmer mit unterschiedlichen didaktischen Methoden zu motivieren, Lernziele und -inhalte selbstständig zu erarbeiten.

Die Aufgabe der Trainer ist es, Kursteilnehmer mit unterschiedlichen didaktischen Methoden zu motivieren, Lernziele und -inhalte selbstständig zu erarbeiten.

Welches Kurs- und Seminarangebot bieten Sie konkret?

Wir bieten unseren Kunden ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Kursen oder langen Lehrgängen in den Bereichen EDV, Marketing & Sales, Management und Führung, Persönlichkeitsentwicklung, Sprachen, Technik und Lehrlingsausbildung. Für Inhouse-Trainings im Bereich EDV bauen wir beispielsweise den zur Verfügung gestellten Firmen-Besprechungsraum in einen PC-Schulungsraum um. Dafür haben wir mobile Laptops verfügbar. Alternativ können die Trainings auch in jedem PC-Schulungsraum an den WIFI-Standorten stattfinden.

Bei unseren Schulungen ist Praxisorientierung das wichtigste Kriterium – vom Basiskurs bis zum Fortgeschrittenen-Training. Die Teilnehmer sollen das Gelernte in der Praxis 1:1 umsetzten können. Dabei richten sich die Schulungsinhalte nach den Bedürfnissen und Wünschen des Unternehmens. Das Training wird immer auf den Wissensstand der Mitarbeiter abgestimmt. Die größte Nachfrage herrscht nach wie vor in den Bereichen Lehrlingsausbildung und Technik.

Wie unterstützen Sie Unternehmen bei der Lehrlingsausbildung?

Oft fehlt es den Unternehmen an Zeit und den nötigen Ressourcen, Lehrlinge auf ihrem Weg optimal zu begleiten. Und es fehlt häufig auch an benötigter Hardware und den geeigneten Maschinenparks. Das WIFI kann all diese Ressourcen zur Verfügung stellen. Dabei unterstützen wir Lehrlinge auf dem Weg zur erfolgreichen Lehrabschlussprüfung vom Start weg mit punktgenauen Maßnahmen, die ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen stärken – von Startertrainings zu Beginn ihrer Lehrzeit, über Nachhilfe bis hin zu Vorbereitungskursen auf Lehrabschlussprüfungen.

Großen Anklang bei den Firmen findet unsere sogenannte WIFI-Lehrlingsbox, mit der wir bereits den Weg der „trialen“ Lehre beschreiten. Neben Firma und Berufsschule bieten wir als dritter Partner Ausbildungsmodule für eine komplette Lehrlingsausbildung. Hier bieten wir beispielsweise Module zum Erlernen von Grundlagen des jeweiligen Lehrberufs, aber auch praktische Module beispielsweise für das Drehen, Fräsen oder Schweißen. Zudem gibt es viele Intensivtrainings als Ergänzung für den Lockdown bedingten Entfall des Präsenzunterrichts an den Berufsschulen.

Entscheidend für den Erfolg der Lehrlingsausbildung ist es aber, nicht nur die Lehrlinge zu trainieren sondern auch den Ausbildern ein Rüstzeug an die Hand zu geben. In unseren Workshops und Coachings speziell für Ausbilder geht es darum zu verstehen, wie Jugendliche „ticken“, um jungen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen und sie bei selbstverantwortlichem Denken und Handeln zu unterstützen.

Welche technischen Bereiche decken Sie im WIFI FIT ab?

Unsere Technik-Schulungen kombinieren die Vorteile des Inhouse-Trainings mit den Vorzügen des WIFI. Die Kursteilnehmer können bei uns modernstes Trainingsequipment, Roboter aller großen Hersteller, mehrachsige Werkzeugmaschinen mit verschiedenen Steuerungen und Labors mit praxisorientierter Einrichtung nutzen. Im Unternehmen schaffen wir dann den direkten Bezug zu den Aufgaben am Arbeitsplatz. Wir bieten zahlreiche Kurse in den Bereichen Produktionstechnik, Arbeitssicherheit, Konstruktion, Schweißen, Metall-/Zerspanungstechnik, Elektrotechnik, Robotertechnik, Automatisierungstechnik, KFZ-Technik und Qualitätsmanagement.

Welches Ausbildungsprogramm bieten Sie in der Schweißtechnik?

Für das Schweißen gibt es eine sehr breitgefächerte Auswahl an Kursangeboten. Das reicht von Basisausbildungen und fortgeschrittenen Spezialausbildungen bis hin zur Ausbildung von Schweißaufsichtspersonal wie IWS, IWT und IWE. Auch Lehrgänge für die schweißgerechte Konstruktion werden für unsere Kunden immer wichtiger.

Die Ausbildungen findet in den hervorragend ausgestatteten Schweißwerkstätten des WIFI OÖ statt. Alle Schweißmaschinen sind am letzten Stand der Technik. Zudem sind alle Arbeitsplätze ergonomisch gestaltet und mit einer Einzelschweißplatzabsaugung ausgestattet. Die Werkstätten verfügen über zentrale Gasversorgungssysteme und alle erforderlichen Einrichtungen für den Werkstückzuschnitt, die Schweißnahtvorbereitung und die Schweißnahtprüfung. Auch in den Bereichen Metallographie, Werkstofftechnik und -prüfung verfügen wir über umfassendes Equipment.

Wie gestalten Sie die Auswahl der Trainer?

Für unsere jährlich mehr als 1.400 Trainings steht uns ein Pool mit rund 2.800 Trainern zur Verfügung, aus denen wir die passendsten Ausbilder für das jeweilige Ausbildungskonzept auswählen. Es sind alles Spezialisten aus der Praxis, die viel Erfahrung im Vermitteln der Themen haben. Somit können wir in unseren Kursen den so wichtigen Praxisbezug aus der realen Wirtschaft absolut gewährleisten.

Auch im WIFI FIT setzten Sie auf Ihr selbst entwickeltes Schulungsprinzip LENA? Was hat es damit aus sich?

Speziell für die berufliche Weiterbildung von Erwachsenen hat das WIFI mit Rolf Arnold, Professor für Pädagogik an der TU Kaiserslautern, das Lernmodell LENA entwickelt. Weg vom passiven Lernen und hin zum LEbendigen und NAchhaltigen Lernen. Diesen methodischen Ansatz leben wir auch beim FIT.

Das veraltete Berieseln eines Frontalunterrichts gibt es bei uns nicht. Die Aufgabe unserer Trainer ist es vielmehr, Kursteilnehmer mit unterschiedlichen didaktischen Methoden zu motivieren, Lernziele und -inhalte selbstständig zu erarbeiten. Durch aktives Lernen beispielsweise an praxisbezogenen Aufgaben oder sogar echten Projekten, bleibt einfach ausgedrückt „wesentlich mehr hängen“. So sichern wir für unsere Kunden nachhaltigen Erfolg in der Aus- und Weiterbildung Ihrer wertvollen Mitarbeiter.

Vielen Dank für das ausführliche Gespräch!

www.wifi-ooe.at/firmen-intern-training

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land