veranstaltung

SCHWEISSEN als Branchenplattform etabliert

Vom 10. bis 12. September 2019 stand das Design Center Linz ganz im Zeichen modernster Technologie. Bei der zweiten Ausgabe der Fachmesse SCHWEISSEN blickten 109 in- und ausländische Aussteller auf eine erfolgreiche Messe zurück. Präsentiert wurde ein umfang- und innovationsreiches Angebot an Anlagen, Maschinen, Werkzeugen und Verfahren für die Füge- und Trenntechnik sowie für die Wärmebehandlung und Beschichtungstechnik.

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

Mehr als 3.100 Fachbesucher, davon jeder siebente aus dem benachbarten Ausland, belegen den erfolgreichen Verlauf der zweiten Ausgabe der SCHWEISSEN. Bei der Besucherbefragung durch das Linzer market-Institut hatten sich 92,9 Prozent der Befragten mit der Messe insgesamt sehr zufrieden gezeigt. Nahezu alle gaben an, vom Messebesuch profitiert zu haben, gut zwei Drittel hatten neue Produkte und/oder Anbieter entdeckt, und 100 Prozent der Befragten wollen die SCHWEISSEN weiterempfehlen. Eine Reihe von Ausstellern registrierte, dass sich das geographische Einzugsgebiet der Messe beträchtlich erweitert hätte, die Entscheidungsträger von weiter her als bei der ersten Ausgabe angereist kamen.

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

Know-how-Transfer in Linz

Entsprechend positiv auch das Fazit seitens des Veranstalters Reed Exhibitions: „Schon die gelungene Premiere vor vier Jahren hat uns signalisiert, dass es der absolut richtige Schritt war, mit der SCHWEISSEN als eigenständige Businessplattform nach Linz zu gehen. Umfeld, Location und Messeangebot gehen hier eine ideale Symbiose ein. Die oberösterreichische Landeshauptstadt liegt inmitten Österreichs dynamischster Industrieregion und beherbergt einen großen Teil der relevanten Besucherzielgruppen. Angebot und Nachfrage werden hier also perfekt verknüpft – was die SCHWEISSEN 2019 unterstrichen hat“, lautet der Kommentar von Dietmar Eiden, für B2B-Messen verantwortlicher Managing Director bei Organisator Reed Exhibitions. Damit hat sich die SCHWEISSEN nicht nur als einzige heimische Innovationsschau und Businessplattform der Branche etabliert, sondern auch als Event, bei dem Know-how-Transfer und Networking eine Schlüsselrolle spielen.

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: Reed Exhibitions Wien / Andreas Kolarik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

Aussteller bestätigen Messeerfolg

Raimund Krenn, Laboratory Manager, Joanneum Research Materials, sagte bei Messeschluss: „Die SCHWEISSEN 2019 war eine sehr gute Messe, um die Forschungselite Österreichs zu präsentieren. Die vier Institute – LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen, FH OÖ, Joanneum und TU Graz – wurden gemeinsam an einem Stand präsentiert. Die Vernetzung mit der Industrie war sehr gut, auch das Angebot an Vorträgen, vor allem zum Thema Manufacturing, wurde sehr gut genützt. Es wird in Zukunft auch gemeinsame Projekte der Institute geben.“ Sehr zufrieden zeigte sich auch Andreas Barth, Vertriebsleitung Österreich von Fronius International: „Unter dem Motto ‚Maßgeschneiderte Kundenlösungen, neue Digitalisierungsmöglichkeiten und optimaler Arbeitsschutz für den Schweißer‘ präsentierten wir unsere Neuheiten auf einer Standfläche von 215m². Rund 600 Personen sind unserer Einladung gefolgt, somit können wir wieder auf eine sehr erfolgreiche Messe in Linz zurückblicken. Wir freuen uns auf die nächste Messe 2023.“

Für Martin Peruzzi, Chief Technology Officer der voestalpine Böhler Welding Group GmbH, steht der hohe Stellenwert der SCHWEISSEN ebenfalls außer Frage: „Für uns war die SCHWEISSEN 2019 wieder eine wichtige Plattform in der Schweißbranche, um unsere Kunden in und um Österreich über aktuelle Produktinnovationen zu informieren und über neue Projekte sprechen zu können. Mit dem Linzer Designcenter wurde für uns als Aussteller auch ein perfekter Rahmen geschaffen, gepaart mit guter Unterstützung seitens des Veranstalters.“ Nicht minder positiv fiel das Fazit von Guido Reuter, dem Sprecher des ÖGS-Präsidiums, aus: „Die Schweissen 2019 war für die ÖGS wieder ein Erfolg: Interessiertes Fachpublikum bei den Workshops, viele interessante Gespräche zum Netzwerken mit den Kollegen der Schweisstechnik und natürlich neue Mitglieder für unseren Verein.“

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

(Bild: x-technik)

2020 zeitgleich wieder drei Industrie-Fachmessen

Für die Industrie und das produzierende Gewerbe stehen im kommenden Mai in der Messe Wien wieder drei Parallel-Fachmessen auf dem Programm: Die Fachmesse für industrielle Automation SMART Automation Austria und die einen Tag länger währende INTERTOOL sowie die C4I, Plattform für Digitalisierung der industriellen Wertschöpfungskette. Die nächste SCHWEISSEN ist turnusgemäß im Herbst 2023 im Design Center Linz geplant.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land