Laserschweißen 4.0

Kuka präsentiert mit flexibleCUBE laser eine neue Kompaktschweißzelle. Die Laserzelle ist bedienerfreundlich und durch ihre kompakte Bauweise flexibel einsetzbar.

Laserschweißen mit der Kuka flexibleCUBE laser: Bauteilfügen mit hoher Schweißgeschwindigkeit.

Laserschweißen mit der Kuka flexibleCUBE laser: Bauteilfügen mit hoher Schweißgeschwindigkeit.

Mit der Kompaktschweißzelle flexibleCUBE laser erfüllt Kuka die neuen Marktanforderungen: Flexibel einsetzbar durch die kompakte Bauweise, bedienerfreundlich durch die Plug- & Play-Lösung und ein hoher Qualitätsstandard zeichnen die Laserzelle aus. „Die Zelle ist ideal für ein dynamisches Produktionsumfeld, kann innerhalb kürzester Zeit auf- bzw. umgerüstet sowie verlagert werden“, sagt Siegfried Heißler, Divisionsleiter / Vice President Arclas von Kuka Industries. „Wir haben die Steuerung basierend auf dem flexibleCUBE arc weiterentwickelt und sind jetzt mit der gesamten flexibleCUBE Baureihe ready for Industrie 4.0“.

Das Besondere ist an diesem Lasercube ist die stationäre Optik zum Laser-Pulverauftragsschweißen und der Roboter, der im Zelleninneren das Bauteilhandling übernimmt. „Mit unseren eigenen Optiken zum Auftragsschweißen, dem voll integrierten Laser und dem Pulverförderer können wir unseren Kunden ein komplettes System auf höchstem technischen Niveau liefern“, erklärt Heißler.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land