Zuverlässiges und effizientes Engspaltschweißen

Die Reduzierung des Öffnungswinkels kann erheblich zur Effizienz und Produktivität der Schweißarbeiten schwerer Metallkonstruktionen beitragen. Das konventionelle Engspaltschweißen kann bei den meisten Schweißverfahren angewandt werden, hat aber einen Nachteil: es ist ohne speziell für diese Arbeitsweise konzipierter Ausrüstung praktisch nicht möglich. Um dieses Problem zu lösen, hat Kemppi die neue RGT-Technologie (‚Reduced Gap Technology‘) entwickelt. Diese Technologie ermöglicht ein zuverlässiges und effizientes Engspaltschweißen, ohne dass für Materialdicken bis zu 30 mm spezielle Ausrüstung oder Zubehörteile erforderlich sind. RGT kombiniert eine intelligente Lichtbogenkontrolle mit den technologisch ausgefeilten Stromquellen, Drahtvorschub- und Mechanisierungsgeräten von Kemppi.

Schweißen der Blockabschnitte eines Eisbrechers mit dem Kemppi A5 MIG Rail System 2500 und einer FastMig M 520 Stromquelle.

Schweißen der Blockabschnitte eines Eisbrechers mit dem Kemppi A5 MIG Rail System 2500 und einer FastMig M 520 Stromquelle.

Beim Engspaltschweißen ist der Öffnungswinkel in der Regel kleiner als 20° anstelle der normalen 45° bis 60°. Dies verringert die Anzahl der benötigten Schweißlagen, um die Naht fertigzustellen. Es reduziert zudem die Schweißdauer und den verwendeten Zusatzwerkstoff. Außerdem wird der Verzug reduziert. Anders ausgedrückt: Die Reduzierung des Nahtvolumens hat viele positive Auswirkungen auf die Schweißqualität, Effizienz und Produktivität. Ein kleinerer Öffnungswinkel stellt aber auch die Schweißtechnik vor neue Herausforderungen. In einem schmalen Spalt ist der Lichtbogen nur schwierig zu steuern, was zu Qualitätsproblemen führen kann, sofern nicht in speziell für diese Anwendung entwickelte Schweißbrenner und Zubehörteile investiert wurde.

Für schmale Fugen mit MIG/MAG-Anwendungen und einer Materialstärke von weniger als 30 mm ist Kemppis RGT-Technologie eine ausgezeichnete Lösung. Dann können Standard-Schweißmaschinen und Software für das Engspaltschweißen von Stumpf- und Kehlnähten verwendet werden. RGT kombiniert die Vorteile der WisePenetration- und WiseFusion-Softwareprogramme, der FastMig-Schweißmaschine und des A5 MIG Rail System 2500 Schweißtraktors miteinander.

Für optimierte Benutzerfreundlichkeit und Schweißeffizienz wird der Einsatz der Technologie mit dem A5 MIG Rail System 2500 empfohlen: es besteht aus schienengeführten Schweißtraktor, Schienen, einer FastMig-Schweißmaschine und einem integrierten Fernregler für die Steuerung des gesamten Systems.

Für optimierte Benutzerfreundlichkeit und Schweißeffizienz wird der Einsatz der Technologie mit dem A5 MIG Rail System 2500 empfohlen: es besteht aus schienengeführten Schweißtraktor, Schienen, einer FastMig-Schweißmaschine und einem integrierten Fernregler für die Steuerung des gesamten Systems.

Präzise fokussierter Lichtbogen

Im Mittelpunkt der Kemppi-Lösung für das Engspaltschweißen steht die intelligente Steuerung, welche die Lichtbogenleistung bei Abständen von bis zu etwa 30 mm zwischen Kontaktdüse und Schmelzbad konstant hält. Zusätzlich passt das System den Lichtbogen entsprechend an, um dessen Energiedichte auf höchstem Niveau zu halten. Ein kurzer, stabiler und effizienter Lichtbogen minimiert das Risiko von ungenügendem Einbrand und Bindefehlern, da der Lichtbogen immer genau auf die gewünschte Stelle in der Nahtfuge ausgerichtet ist. Das RGT-Steuerungssystem ermöglicht ein zuverlässiges Engspaltschweißen von Materialstärken bis zu 30 mm, ohne dass spezielle Ausrüstung oder Zubehörteile erforderlich sind.

Einer der Anwender der RGT-Lösung für das MIG/MAG-Engspaltschweißen ist Arctech Helsinki. Diese Schiffswerft nutzt die Technologie für das mechanisierte Schweißen beim Bau von Eisbrechern. (Bilder: Arctech Helsinki Shipyard)

Einer der Anwender der RGT-Lösung für das MIG/MAG-Engspaltschweißen ist Arctech Helsinki. Diese Schiffswerft nutzt die Technologie für das mechanisierte Schweißen beim Bau von Eisbrechern. (Bilder: Arctech Helsinki Shipyard)

Anforderungen an Maschinen und Software

Die Lösung für das Engspaltschweißen ist für Kemppi FastMig KMS-, FastMig M-, FastMig Pulse- und FastMig X-Schweißmaschinen erhältlich. Für den Einsatz dieser Lösung muss die Maschine mit WisePenetration und WiseFusion-Software ausgestattet sein. Die erforderlichen Wise-Softwareprodukte sind auch nach dem Kauf einer Maschine leicht zu erwerben und zu installieren. Für optimierte Benutzerfreundlichkeit und Schweißeffizienz wird der Einsatz der Technologie mit dem A5 MIG Rail System 2500 empfohlen.

Beim Engspaltschweißen ist der Öffnungswinkel in der Regel kleiner als 20 Grad anstelle der normalen 45 bis 60 Grad. Dies verringert die Anzahl der benötigten Schweißlagen, um die Naht fertigzustellen.

Beim Engspaltschweißen ist der Öffnungswinkel in der Regel kleiner als 20 Grad anstelle der normalen 45 bis 60 Grad. Dies verringert die Anzahl der benötigten Schweißlagen, um die Naht fertigzustellen.

Kosteneinsparungen ermöglicht und die Schweißqualität verbessert

Einer der Anwender der RGT-Lösung für das MIG/MAG-Engspaltschweißen ist Arctech Helsinki. Diese Schiffswerft konnte den Nahtwinkel mit der neuen Technologie von 45° auf 30° reduzieren. Die Werft nutzt WPS-Dokumente auf Basis einer Schweißverfahrensprüfung (kurz WPQRs) für das mechanisierte Schweißen beim Bau von Eisbrechern. „Die Einführung der neuen Technologie hat uns Kosteneinsparungen ermöglicht und die Schweißqualität verbessert“, sagt Niko Rautiainen, Hull Production Manager bei Arctech. „Die Schweißarbeiten sind schneller geworden, weil das Nahtvolumen und die Anzahl der zu schweißenden Nähte gesunken sind. Ebenso wird weniger Zusatzwerkstoff benötigt. Zudem hat die Mechanisierung das Lichtbogen-Zeit-Verhältnis verbessert und zu einer gleichmäßigeren Qualität der Schweißnähte geführt“, fügt er hinzu.

Als Prinzip des RGT-Steuersystems hält WisePenetration die Lichtbogenleistung stabil, unabhängig vom schwankenden Abstand zwischen Kontaktdüse und Arbeitsbereich, während die adaptive WiseFusion-Steuerung dafür sorgt, dass der Lichtbogen fokussiert und optimal kurz bleibt.

Als Prinzip des RGT-Steuersystems hält WisePenetration die Lichtbogenleistung stabil, unabhängig vom schwankenden Abstand zwischen Kontaktdüse und Arbeitsbereich, während die adaptive WiseFusion-Steuerung dafür sorgt, dass der Lichtbogen fokussiert und optimal kurz bleibt.

Engspaltschweißen ohne spezielle Ausrüstung

Die von Kemppi entwickelte RGT-Lösung für das Engspaltschweißen basiert auf einem intelligenten Schweißprozess, der die Lichtbogenleistung unabhängig vom schwankenden Abstand zwischen Kontaktdüse und Schmelzbad konstant hält. Zusätzlich regelt das System den Lichtbogen präzise, um dessen Energiedichte auf höchstem Niveau zu halten. Ein kurzer, stabiler und effizienter Lichtbogen minimiert das Risiko von ungenügendem Einbrand und Bindefehlern, da der Lichtbogen immer genau auf die gewünschte Stelle in der Nahtfuge ausgerichtet ist.

Der Prozess ermöglicht ein zuverlässiges Engspaltschweißen von Materialstärken von bis zu 30 mm und mit einem Öffnungswinkel von 20°, ohne dass spezielle Ausrüstung oder Zubehörteile erforderlich sind. Das geringere Nahtvolumen führt zu erheblichen Kosteneinsparungen, weil Schweißdauer und der benötigte Zusatzwerkstoff reduziert werden. Das Verfahren ist für Stumpf- und Kehlnähte absolut geeignet, unabhängig von der Schweißposition. Für optimale Benutzerfreundlichkeit und Schweißeffizienz wird der Einsatz des A5 MIG Rail System 2500 empfohlen.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land