AL-KO Therm Opti Conrol: Neues Regelungskonzept spart Energie

Stromeinsparungen von bis zu 50 % und eine Erhöhung des Filterlebenszyklus um bis zu 25 % – hinter diesen Werten steckt mit AL-KO Opti Control von AL-KO Therm ein brandneues Regelungskonzept für Absaug- und Filteranlagen.

AL-KO Opti Control modifiziert Filteranlagen wie die der AFU-Baureihe.

AL-KO Opti Control modifiziert Filteranlagen wie die der AFU-Baureihe.

Über einen Frequenzumrichter werden Absauganlagen mit konstantem, bedarfsgerechtem Luftvolumenstrom betrieben. „Per Volumenstrommessung ermitteln wir zunächst die notwendige Mindestluftgeschwindigkeit, immer individuell in Abhängigkeit zum Rohrdurchmesser und zum jeweils abgesaugten Material. Eine intelligente Programmierung garantiert anschließend, dass der eingegebene Wert zwingend eingehalten wird“, erläutert Holger Gurk, Teamleiter Vertrieb AL-KO Absaugtechnik. Das ist wichtig, denn bei zu geringem Luftvolumenstrom und somit zu geringer Luftgeschwindigkeit kann abgesaugtes Material im Rohrsystem liegen bleiben, was hinsichtlich Brand- und Explosionsgefahr nicht vorkommen darf. Ist der Luftvolumenstrom höher als benötigt, wird zu viel Energie verbraucht. Zudem wird das Filtermedium aufgrund höherer Staubgeschwindigkeiten stärker belastet.

Gleichbleibende Absaugleistung

Eine Anlage mit Regelung spart hingegen Strom, entlastet die Filter und sorgt dabei für eine gleichbleibende Absaugleistung. Und es gibt noch einen weiteren Vorteil: „Da geregelte Ventilatoren nur in Ausnahmefällen auf Volllast betrieben werden, arbeiten Anlagen mit AL-KO Opti Control deutlich leiser als klassische Anlagen ohne Regelung“, so Gurk. Vervollständigt wird das Konzept durch eine programmierbare Steuerung mit Klartextdisplay, auf dem neben dem Betriebszustand zahlreiche weitere Parameter wie Fehlermeldungen in Klartextform abgerufen werden können. Dabei ist sowohl ein manueller als auch ein automatischer Start mittels eines potentialfreien Kontaktes möglich. Optional können zudem eine selbständige Erkennung weiterer ans System angeschlossener Maschinen sowie eine automatisierte Füllstandkontrolle der Sammelbehälter über den AL-KO Level Control 21 integriert werden.

Schweißrauch, Späne und Staub effizient absaugen

AL-KO Opti Control modifiziert Filteranlagen wie die der Baureihe AL-KO Flex Unit (AFU). Geeignet zur Absaugung von Schweißrauch, Spänen und Stäuben sind diese universell in vielerlei Branchen einsetzbar. „Die Anlage arbeitet mit einem maximalen Volumenstrom von 6.000 m³/h sowie einem Unterdruck von bis zu 4.000 Pa und verfügt über eine Filterfläche von 84 m². Damit sogt sie für maximale Effizienz und beste Raumluftqualität“, betont Gurk.

Generell punkten alle AFU-Anlagen mit kompakten, platzsparenden Maßen bei einem laut Hersteller sehr leisen Betrieb. „Das gilt natürlich auch für unsere ausgezeichnete AL-KO AFU ECO. 2018 wurde sie mit dem German Innovation Award in der Kategorie ‚Excellence in Business to Business – Machines & Engineering‘ prämiert“, so der Teamleiter. Dabei setzt sie auf die Zufuhr von 100 % Frischluft und verfügt über eine Wärmerückgewinnung von bis zu 67 %.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land