Tox Pressotechnik MAG-Presse: High-End-Stanztechnik aus dem Baukasten

Im Bereich der Karosserien werden Komponenten wie Seitenwände oder Dächer heute zumeist aus einem Stück gefertigt. Entsprechend groß fallen die Werkzeuge aus, was wiederum größere und leistungsfähigere Pressensysteme erfordert. Doch allein mit einer großen und starken Presse ist es nicht getan. Denn erst wenn das Pressensystem und das Werkzeug sowie das Teile-Handling perfekt aufeinander abgestimmt sind, ist eine produktive Fertigung gewährleistet. Dies ist wohl einer der Gründe dafür, warum Jaguar Land Rover das Technologie-Unternehmen TOX Pressotechnik mit der Realisierung einer Systemlösung zum Stanzen von kompletten Dacheinheiten beauftragt hat.

TOX-Pressensystem in kompakter Bauweise, ausgerüstet mit einem 26-fachen multifunktionalen modularen Stanzwerkzeug für die Stanzbearbeitung von großen Dachelementen.

TOX-Pressensystem in kompakter Bauweise, ausgerüstet mit einem 26-fachen multifunktionalen modularen Stanzwerkzeug für die Stanzbearbeitung von großen Dachelementen.

Die Anfrage des englischen Automobilherstellers Jaguar Land Rover ging über die englische Tochtergesellschaft TOX Pressotechnik Ltd. an das Stammhaus in Weingarten (D). Als einer der wenigen Ausrüster für die komplette Blechbearbeitung (z. B. Stanzen, Prägen, Clinchen) in der Automobilindustrie, bietet TOX zum einen die Technologien und zum anderen auch das produktionstechnische Equipment wie Pressen (2 bis 2.000 kN Presskraft), Roboter- und Maschinen-Zangen oder kombinierte Spann- und Bearbeitungseinheiten (TOX-KraftKurver) sowie vor allen Dingen auch die Werkzeuge zum Bearbeiten und Clinchen.

Alles aus einer Hand

Für die Realisierung des besagten produktionstechnischen Equipments greift TOX Pressotechnik auf ein durchgängiges Baukastensystem an Pressentypen, Presskraft-Antrieben und Zubehör zurück und ist damit in der Lage, auch individuelle Lösungen wirtschaftlich darzustellen. Am Beispiel des Produktionssystems für Jaguar Land Rover wird deutlich, wie in vergleichsweise kurzer Zeit anspruchsvolle stanztechnische Herausforderungen bewältigt werden können. Als Basis für eine Multifunktions-Stanzeinheit mit 26 integrierten Stanzwerkzeugen wählten die Ingenieure von TOX eine Standard-Presse der Baureihe MAG. Dabei handelt es sich um so genannte 4-Säulen-Pressen, die sich durch eine massive Platten-Bauweise, minimale symmetrische Aufbiegung und damit optimale Belastungsverteilung über die gesamte Aufspannfläche auszeichnen.

Die hier verwendete MAG-Presse ist für Presskräfte bis max. 2.000 kN ausgelegt und hat bei Abmessungen von 4.300 x 4.000 mm (B x H) einen sehr langen Werkzeugeinbauraum von 2.880 mm. Als Presskraftantriebe fungieren zwei pneumohydraulische Zylinder vom Typ TOX-Kraftpaket EKSD mit einem Hub von 350 mm und einem Krafthub von 6 mm. Bei einem Luftdruck von 6 bar erzeugen die beiden Zylinder zusammen ca. 2.000 kN Presskraft (pro Zylinder max. 964 kN). Die Presseneinheit ist auf ein TOX-Universal-Untergestell aufgebaut und mit einer TOX-Standard-Steuerung versehen. Die Steuerung wurde mit allen erforderlichen und Bus-fähigen Anschlüssen ausgerüstet, um das Pressensystem mittels Belade- und Entnahmerobotern zum Blechteile-Handling vollautomatisch betreiben zu können.

Integrationsbereit und nutzungsflexibel

Das Multifunktions-Stanzwerkzeug beinhaltet ein Oberwerkzeug mit 26 Stanzmessern und ein Unterwerkzeug mit 26 Matrizen. Mit diesen werden in nur einem Arbeitshub alle Stanz-Operationen mit reproduzierbarer Präzision ausgeführt. Durch das Multifunktionswerkzeug ist eine hohe Fertigungs-Genauigkeit gewährleistet. Da das Beladen des Rohblechs bzw. Entnehmen des Fertigteils lediglich einmal erforderlich ist, entfällt weiterer Handhabungsaufwand und die unproduktiven Nebenzeiten minimieren sich. Das perfekt aufeinander abgestimmte Pressen- und Werkzeug-System sorgt für eine hohe Produktions-Effizienz. Zudem ist das Stanzsystem durch den modularen Aufbau des Multifunktionswerkzeugs flexibel aus- und umzurüsten. Alternativ kann auch das komplette Werkzeug ausgetauscht und das Pressensystem somit anderweitig genutzt werden. Schließlich erlaubte die weitgehende Verwendung von Standard-Komponenten aus dem TOX-Baukasten eine kurzfristige und auch kostensparende Projekt-Realisierung.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land