veranstaltung

EuroBLECH 2012: Verantwortung für die Zukunft

Vom 23. - 27. Oktober 2012 findet in Hannover wieder die EuroBLECH, 22. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, statt. Die Veranstaltung gilt als weltweite Leitmesse und Konjunkturbarometer der Branche. Die wirtschaftlichen Aussichten für die Branche sind derzeit verhalten positiv, bedingt vor allem durch die Eurokrise und die ungewisse weltwirtschaftliche Lage. Dennoch präsentiert sich die blechbearbeitende Industrie auf der EuroBLECH 2012 selbstbewusst und zuversichtlich.

Termin: Termin

23. - 27.10.2012
Hannover
www.euroblech.de

Insgesamt 1.516 Aussteller aus 38 Ländern haben zum jetzigen Zeitpunkt ihre Stände gebucht und zeigen auf 85.000 Nettoquadratmetern Ausstellungsfläche ein breites Spektrum an Innovationen rund um die Blechbearbeitung. Zur vergangenen EuroBLECH kamen 61.500 Fachbesucher aus aller Welt.

Bekannt für ihre hohe Anzahl an Live-Demonstrationen, ist die Messe der zentrale Marktplatz für Branchenfachleute, um passende Maschinen und Werkzeuge sowie clevere Lösungen für ihre Unternehmen zu finden. Unter dem Motto „Verantwortung für die Zukunft“ legt die EuroBLECH dieses Jahr den Fokus auf effiziente Technologien, umweltfreundliche Produktionsverfahren und den bewussten Einsatz von Werkstoffen. „Viele der aktuellen technologischen Entwicklungen in der Blechbearbeitung stehen in Zusammenhang mit der Leichtbauweise und der Verarbeitung hybrider Strukturen“, erklärt Nicola Hamann, Messedirektorin der EuroBLECH, im Namen des Veranstalters, Mack Brooks Exhibitions. „Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, haben wir zu dieser Messe das Ausstellungsprofil der EuroBLECH, das die gesamte Technologiekette der Blechbearbeitung umfasst, um die Verarbeitung von hybriden Strukturen Blech/Kunststoff erweitert“, so Frau Hamann.

Zentraler Drehpunkt für globale Geschäfte

Die weiter zunehmende Globalisierung in der Blechbearbeitung wirkt sich auch auf die EuroBLECH aus, wo die internationale Beteiligung erneut zugenommen hat: 49% der Ausstellerfirmen kommen dieses Jahr von außerhalb Deutschlands; Asien und Amerika sind inzwischen ein fester Bestandteil der Messe. „Die weltweite Leitmesse der Branche ist der zentrale Drehpunkt für internationale Geschäfte. Auf der EuroBLECH treffen Anbieter von Maschinen, Werkzeugen und Dienstleistungen für die Blechbearbeitung auf Fachbesucher aus aller Welt, die in die Zukunft ihrer Betriebe investieren möchten“, erklärt Messedirektorin Nicola Hamann.

Alles für die Blechbearbeitung

Gezeigt wird die gesamte Bandbreite an Maschinen, Werkzeugen und Systemen zur Blechbearbeitung, von Hochtechnologie bis hin zu konventionellen Maschinen. Besucher können sich wieder auf eine Vielzahl von Messeneuheiten und Live- Demonstrationen freuen. Unter den Ausstellern sind auch angesehene Forschungsinstitute, die mit ihren Projekten die Grundlage für technologische Weiterentwicklung im High-Tech Sektor Blechbearbeitung bilden.

Das umfassende Messeangebot richtet sich an alle, die Blech herstellen, bearbeiten oder damit handeln, aus allen Managementebenen, in kleinen wie in großen Unternehmen. Besucher sind Ingenieure aus Konstruktion und Fertigung, Werksleiter, Handwerker, Techniker und Einkäufer sowie Fachstudenten und Experten aus Verbänden. Besucher auf der EuroBLECH kommen unter anderem aus Sektoren wie Maschinenbau, Blechprodukte und Zulieferteile, Stahl- und Leichtmetallbau, Automobilindustrie und Zulieferer, Walzwerke, Eisen- und Stahl- Grundindustrien, Heizungs-, Lüftungs-, Klimatechnik, Medizintechnik, Elektronikindustrie, Bau alternativer Energieanlagen, Luft- und Raumfahrt sowie Schiffbau.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land