veranstaltung

Roboter: Maschine und Mensch?

ABB als Hauptsponsor der Ausstellung im Technischen Museum Wien: Lange waren Roboter reine Fiktion, heute haben sie längst unseren Alltag erobert. Bis 14. Juli 2013 widmet sich das Technische Museum Wien noch der faszinierenden Beziehung zwischen Mensch und Maschine. Die aktuelle Ausstellung nimmt die geschichtliche Entwicklung von Robotern, ihren alltäglichen Einsatz sowie Utopien und Emotionen rund um Roboter unter die Lupe. Dabei zeigt der Roboterhersteller ABB, Hauptsponsor der Ausstellung, unter anderem an einer interaktiven Punktschweißroboterstation den simulierten Ablauf der Fertigung einer Mini Cooper-Rohkarosse.

Die Punktschweißroboterstation von ABB ermöglicht Besuchern einen Blick in die Industriehallen der Autoimobilndustrie.

Die Punktschweißroboterstation von ABB ermöglicht Besuchern einen Blick in die Industriehallen der Autoimobilndustrie.

Termin: Termin

Bis 14. Juli 2013
Technisches Museum Wien
www.tmw.at

Die Ausstellung zeigt auf rund 1.000 m² die Geschichte, aktuelle Trends und Visionen der Robotik anhand einzigartiger Objekte: Historische Automaten, futuristische Blechmänner der 1950er Jahre, Spielzeugroboter und Maschinenwesen aus der Welt der Kunst und des Theaters, aber auch moderne Industrie-, Haushalts- und Überwachungsroboter geben sich ein Stelldichein.

Die Ausstellung „Roboter. Maschine und Mensch?“  im Technischen Museum Wien läuft noch bis 14. Juli 2013. (Bildquelle: © Wien Nord)

Die Ausstellung „Roboter. Maschine und Mensch?“ im Technischen Museum Wien läuft noch bis 14. Juli 2013. (Bildquelle: © Wien Nord)

Roboter verstehen lernen

Jene, die den Dingen lieber selbst auf den Grund gehen, sind im interaktiven Robolab richtig. In Kooperation mit dem Ars Elektronica Futurelab entstanden, kann man hier auf spielerische Weise das Programmieren und Steuern eines Roboters ausprobieren und näher kennenlernen. Versuchen Sie einem Industrieroboter zu entkommen (Anm.: hier wird übrigens der neue IRB120 von ABB eingesetzt) oder verwandeln Sie sich virtuell in einen Maschinenmenschen.

Interaktive Roboterstation

Die bereits erwähnte Roboterstation, die die Fertigung einer Mini Cooper-Karosse simuliert, ist mit zwei ABB-Roboter des Typs IRB 6640 mit je einer vollintegrierten servogesteuerten FlexGun – Punktschweißzange ausgestattet. Diese Großinstallation von ABB ermöglicht den Besuchern einen Blick in die Industriehallen der Automobilindustrie, der vielen sonst verwehrt bliebe.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land