branchengeschehen

Neuer Geschäftsführer bei Boschert

Seit dem 1. Januar 2021 steht Jean-Sébastien Sitter neben Manuel Lang an der Spitze des Blechbearbeitungs-Spezialisten Boschert. Sitter folgt Peter Kunz nach, der in den Ruhestand geht.

Das Boschert-Trio: Die beiden Geschäftsführer Jean-Sébastien Sitter (links) und Manuel Lang (rechts) sowie Inhaber Peter Kunz.

Das Boschert-Trio: Die beiden Geschäftsführer Jean-Sébastien Sitter (links) und Manuel Lang (rechts) sowie Inhaber Peter Kunz.

2021 wird ein spannendes Jahr für Boschert: Zum einen feiert das Unternehmen seinen 75. Geburtstag, zum anderen zieht sich Geschäftsführer Peter Kunz nach 32 Jahren als Geschäftsführer in den Ruhestand zurück. Als Nachfolger hat er sich gemeinsam mit Manuel Lang für Jean-Sébastien Sitter entschieden. Der Elsässer leitet seit 20 Jahren sein eigenes Unternehmen in Frankreich, mit dem er seit 17 Jahren Boschert auf diesem anspruchsvollen Markt vertritt. „Nach der langen und erfolgreichen Zusammenarbeit im Vertrieb nach Frankreich bin ich überzeugt, dass es uns als Boschert-Team gelingen wird, die Zukunft erfolgreich zu gestalten“, ist Manuel Lang überzeugt und freut sich auf das Teamwork. „Mir geht es darum, die hervorragende Arbeit der vergangenen 75 Jahre fortzuführen, damit Boschert ein zuverlässiger Partner für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter bleibt“, betont Sitter „Ich habe einige Ideen, die ich gerne umsetzen möchte, aber Genaues verrate ich natürlich noch nicht.“

Jean-Sébastien Sitter folgt Peter Kunz nach und leitet Boschert seit 1. Januar 2021 gemeinsam mit Manuel Lang.

Jean-Sébastien Sitter folgt Peter Kunz nach und leitet Boschert seit 1. Januar 2021 gemeinsam mit Manuel Lang.

Besonders wichtig war für Peter Kunz einen Nachfolger zu finden, der die Unternehmenswerte lebt und ins Team passt. „Wir kennen uns schon lange und gut“, sagt er. „Mit Sébastien haben wir einen durchsetzungsfähigen Mann, der anpackt, der die Leute begeistern kann und der das Wohl seiner Mitarbeiter über den Profit stellt. Ein richtiger Chef eben, und kein Manager mit Hire-and-Fire-Mentalität.“ Einen wichtigen Rat seines eigenen Vaters hat Kunz für seinen Nachfolger parat: „Priorität hat nicht das Geldverdienen. Sorge dafür, dass es deinen Leuten gut geht und dass die Kunden zufrieden sind. Dann kommt das Geldverdienen von allein.“ Peter Kunz geht nach beinahe 40 Jahren im Unternehmen, davon 32 Jahre als Geschäftsführer, in den Ruhestand. Er ist aber nicht ganz aus der Boschert-Welt: Kunz bleibt Inhaber, bis Sitter in zwei Jahren seine Anteile übernimmt. Vor Langeweile fürchtet er sich nicht: „Ich werde mich um meine Landwirtschaft kümmern – ich habe 30 Hektar Land, Wald und Obstbäume – und an meinen Traktoren und Modellfliegern rumbasteln.“

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land