Die perfekten WIG-Schweißparameter finden

Kemppi hat mit der neuen MasterTig-Produktfamilie die neue Assistenzfunktion Weld Assist auf den Markt gebracht, die das Finden der richtigen WIG-Schweißparameter erleichtert – für Anfänger wie auch für Profis.

Die Abbildung zeigt alle Phasen des Auswahlprozesses des Weld Assists.

Die Abbildung zeigt alle Phasen des Auswahlprozesses des Weld Assists.

Die neue Funktion geht mit einem großen, modernen 7“ TFT-Farbdisplay einher und ermöglicht eine einfache Bestimmung der richtigen Schweißparameter auf vier grundlegenden Variablen. Diese werden von der Maschine nacheinander abgefragt, angefangen bei dem Grundwerkstoff. Verfügbare Optionen sind Stahl (Fe) und Edelstahl (Ss) sowie Aluminium (Al) bei Wechselstromquellen. Beim zweiten Schritt wird die Werkstückstärke bestimmt, der Auswahlbereich reicht von 0,5 bis zu 10 mm. Dieser Wert beeinflusst die Auswahl von Schweißstrom und Nahtform. Als drittes wird die Stoßart ausgewählt, hierzu gehören alle gängigen Stoßarten für Blech- und Rohrteile. Beim letzten Step der Einstellungen wird eine der Schweißposition PA, PB, PC, PD, PE, PF oder PG festgelegt. Die Auswahl von Stoßart und Schweißposition wird grafisch dargestellt, sodass keine besonderen Kenntnisse über Abkürzungen erforderlich sind.

Das Foto zeigt eine 2 mm AlMg5-Stumpfnaht, die mit dem von Weld Assist vorgeschlagenen Standardeinstellungen erstellt wurde.

Das Foto zeigt eine 2 mm AlMg5-Stumpfnaht, die mit dem von Weld Assist vorgeschlagenen Standardeinstellungen erstellt wurde.

Nach Bestätigung der vier Variablen passt Weld Assist den Schweißstrom an, damit sich das Schmelzbad für die entsprechende Schweißanwendung optimal verhält. Jede Einstellung kann immer noch final feinjustiert und individuell auf den Schweißer und seine Technik angepasst werden. Die Software gibt außerdem Empfehlungen für Elektrodengröße, Zusatzwerkstoff, Gasdurchfluss, Nahtform, Arbeitsgangprofil und Schweißgeschwindigkeit. Die perfekte Hilfe für die Erstellung von Schweißanweisungen (pWPS).

Die richtige Parameterauswahl mit Kemppis Weld Assist-Funktion dauert nur einige Sekunden und hilft Materialverluste zu reduzieren. Auch bei anspruchsvollen und professionellen Schweißanwendungen entfällt die Einarbeitungszeit bei Verwendung neuer Materialien, Stoßarten oder Schweißpositionen, da Weld Assist die bestmöglichen Einstellungen automatisch vornimmt.

Filtern

Suchbegriff

Unterkategorie

Firmen

Inhaltstyp

Firmentyp

Land